Direkt zum Inhalt

Kai Wehnelt auch bei den Hessischen Hallenmeisterschaften der Aktiven nicht zu stoppen – Hannah Nagel und Michelle van Lier erreichen das Viertelfinale

Kai Wehnelt auch bei den Hessischen Hallenmeisterschaften der Aktiven nicht zu stoppen – Hannah Nagel und Michelle van Lier erreichen das Viertelfinale
18/02/2018

Kai Wehnelt auch bei den Hessischen Hallenmeisterschaften der Aktiven nicht zu stoppen – Hannah Nagel und Michelle van Lier erreichen das Viertelfinale

Die Hessischen Meisterschaften der Aktiven fanden vom 10. bis 18. Februar 2018 in der Tennishalle des Hessischen Tennis-Verbandes auf der Rosenhöhe in Offenbach statt. Der Tennis-Club Bad Homburg war mit dem Regionalligaspieler und Vize-Hessenmeister von 2017 Kai Wehnelt (Deutsche Rangliste Nr. 86) und den Hessenligaspielerinnen Hannah Nagel (Deutsche Rangliste Nr. 177), Alexandra Bezmenov (Deutsche Rangliste Nr. 443) und Michelle van Lier (LK 2) vertreten.

 

Der an Nr. 2 gesetzte Kai Wehnelt erreichte durch ein 6:2 / 6:2 gegen Royi Lasowski vom SC 1880 Frankfurt (Deutsche Rangliste Nr. 648), ein 6:0 / 6:1 gegen Alexander Körbel vom TC Grün-Weiß Fulda (LK 3), ein 6:3 / 6:3 gegen den an Nr. 9 gesetzten Can Franke vom TC Rot-Weiß Sprendlingen (Deutsche Rangliste Nr. 282) und ein 6:3 / 6:2 gegen den an Nummer 6 gesetzten Jan-Sören Hain vom TC Wetzlar (Deutsche Rangliste Nr. 183) souverän das Finale. Dort kam es zu einem harten Kampf mit dem an Nr. 3 gesetzten Niklas Schell vom Wiesbadener THC (Deutsche Rangliste Nr. 102), den Kai Wehnelt mit 4:6 / 7:6 / 6:4 für sich entscheiden konnte.

 

Bei den Damen erreichten die an Nr. 7 gesetzte Hannah Nagel und Michelle van Lier das Viertelfinale und Alexandra Bezmenov das Achtelfinale. Hannah Nagel, die in Runde 1 ein Freilos hatte, musste sich nach einem 6:1 / 7:5-Sieg gegen Julia Sauer vom TC Klein-Krotzenburg (LK 5) im Viertelfinale der an Nr. 4 gesetzten Juniorin Mara Guth vom TC Bad Vilbel (Deutsche Rangliste Nr. 136) geschlagen geben, die im Finale der topgesetzten Hessischen Freiluftmeisterin Natalie Pröse vom SC 1880 Frankfurt (Deutsche Rangliste Nr. 49) mit 2:6 / 7:5 / 1:6 unterlag. Michelle van Lier schlug in Runde 1 die an Nr. 8 gesetzte Clara Kühnle vom SC 1880 Frankfurt (Deutsche Rangliste Nr. 243) eindrucksvoll mit 6:3 / 6:2 und kam kampflos ins Viertelfinale, wo sie dann aber gegen die spätere Siegerin Natalie Pröse chancenlos war. Alexandra Bezmenov zog nach einem 6:1 / 6:1-Auftaktsieg gegen Tara Kruppa vom SC SaFo Frankfurt (LK 13) gegen die an Nr. 8 gesetzte Kathleen Kanev vom SC SaFo Frankfurt (Deutsche Rangliste Nr. 146) mit 5:7 / 1:6 den Kürzeren.

  

Color Schemes

Theme Layout