Direkt zum Inhalt

NEUER BAD HOMBURG KRIMI „DOPPELFEHLER“ SPIELT IN DER TENNIS-SZENE DER KURSTADT

Fotos: Jürgen Streicher
26/11/2020

NEUER BAD HOMBURG KRIMI „DOPPELFEHLER“ SPIELT IN DER TENNIS-SZENE DER KURSTADT

Erst der Tatort-Dreh mit Ulrich Tukur und nun rückt die Tennisanlage des TC Bad Homburg schon wieder in den Blickpunkt eines Krimis. Nach „Hessisch Roulette“ und „Saalburg-Komplott“ hat Peter Borstel seinen dritten Kriminalroman veröffentlicht. Das 206-seitige Buch heißt „Doppelfehler – der neueste Bad Homburg Krimi“ und spielt – wie der Name es vermuten lässt – in der (fiktiven) lokalen Tennis-Szene.

Ein bekannter ehemaliger Tennisspieler und Tennistrainer wird dabei in seinem Haus am Hardtwald ermordet aufgefunden. Vieles deutet auf einen Racheakt hin, denn der einstige Tennisstar und Frauenheld hatte ziemlich viele Feinde. Offenbar hat auch die skrupellose Wettmafia ihre Finger im Spiel, die keinen Spaß versteht. Kurze Zeit später wird auf dem neuen Rasen-Centre-Court nämlich eine zweite Leiche gefunden. 

Das Buch ist „spannend und kurzweilig“, wie die Bad Homburger Woche schreibt. „Und man möchte wissen, wie es weitergeht“, hebt die Taunus Zeitung hervor. Der Krimi kann im lokalen Buchhandel oder bei der Tourist-Info im Kurhaus zum Preis von 12,80 EUR erworben werden. Wer eine persönliche Widmung haben möchte, hat die Möglichkeit, das sportliche Buch direkt beim Autor zu bestellen (Email: borstelpeter@aol.com).

Color Schemes

Theme Layout